Papst Benedikt empfängt Institutsoberen

Papst Benedikt empfängt Institutsoberen

Seine Heiligkeit, Papst Benedikt XVI., empfing kürzlich bei einer Audienz den Gründer und Generalprior des Instituts, Msgr. Dr. Gilles Wach, und seine Eltern, die einen päpstlichen Segen zu ihrem 65. Hochzeitstag empfingen. Msgr. Wach schenkte Seiner Heiligkeit die neueste CD mit Gregorianischem Gesang der Seminaristen und Schwestern des Instituts sowie ein Fotoalbum der letzten Priesterweihen.

Papst Benedikt XVI. informierte sich angeregt über den Fortschritt des Instituts und hörte aufmerksam zu, als Msgr. Wach das weltweite und schnelle Wachstum sowie die kontinuierlich steigende Anzahl der Berufungen des Instituts beschrieb. Seine Heiligkeit begrüßte auch herzlich den Generalvikar des Instituts, Msgr. Prof. Dr. R. Michael Schmitz, den er vor beinahe dreißig Jahren zum Priester geweiht hatte.

Als besonderen Ausdruck der Dankbarkeit gegenüber Seiner Heiligkeit überreichten ihm die Oberen des Instituts ein Messgewand, das speziell bayerischen Heimat des Heiligen Vaters hergestellt und vm Art Director und Designer des Instituts, Abbé Alexander Willweber, der selber aus Bayern stammt, entworfen worden war. Abbé Willweber, ein geistlicher Oblate und Subdiakon, hat aufgrund seiner künstlerischen Leistungen und für seinen Beitrag zu Kirchenrestaurierung das päpstliche Ehrenzeichen “Bene merenti” erhalten. Als Seine Heiligkeit das Messgewand zuerst sah, äußerte er sofort seine glückliche Begeisterung: „Sehen Sie, sie machen schöne Sachen in Bayern!“

Mit väterlichem Lächeln äußerte Seine Heiligkeit ermunternde und unterstützende Worte für das Institute und seine Mission, die Herrschaft Christi in allen Bereichen der Gesellschaft und des menschlichen Lebens durch die Feier der Liturgie und die Verbreitung der katholischen Kultur und Schönheit zu verbreiten.